Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Trockenfleisch_1000px.jpg

Kurs Food Startup

Dieser Kurs bietet Food Startups und Quereinsteigern in die Lebensmittelbranche einen kompakten Überblick über die vorhandenen Anforderungen und wo diese zu finden sind. Damit du bei der Umsetzung deines Projekts gleich weisst, wo du ansetzen musst, ohne dich im Verordnungsdschungel verloren zu fühlen. Zudem lernst du, die wichtigsten lebensmittelrechtlichen Vorgaben kennen und wie du vorgehen kannst, um sie in die Praxis umzusetzen.

Santinas Kurse finden alle in Kleingruppen statt, damit auch individuelle Fragen Platz haben und ein intensiver Austausch möglich ist.

Melde dich noch heute an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Button Anmelden

Kursort:
Je nach Massnahmen gegen das Coronavirus findet der Kurs online oder in einem Kurslokal in Bern (Tisch 1, Stauffacherstrasse 17b, 3014 Bern) statt.

Termine:
Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme an 2 Kurstagen
7. April 2022 10:00- 16:00 Uhr und 12. Mai 2022 10:00- 12:30 Uhr
oder
8. September 2022 10:00- 16:00 Uhr und 10. November 2022 10:00- 12:30 Uhr

Preis:
CHF 420.- zzgl. MwSt.

Melde dich noch heute an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Button Anmelden

Kursinhalte

1. Kurstag
Am ersten Kurstag geben wir dir einen Überblick über die gesetzlichen Anforderungen im Bereich Lebensmittelrecht. Zudem lernst du die Grundsätze, wie über Lebensmittel korrekt informiert werden muss kennen. Wir üben auch gleich, wie du die Informationen schnell zusammentragen kannst und zeigen dir wichtige Hilfsmittel, die verwendet werden können.
Zu folgenden Themen kannst du Informationen erwarten:

  • Aufbau und Zweck Lebensmittelrecht
  • Selbstkontrollkonzept
  • HACCP-Konzept
  • Täuschungsschutz
  • allgemeine Kennzeichnungsanforderungen
  • Anforderungen an offen in Verkehr gebrachte Lebensmittel
  • Anforderungen an vorverpackte Lebensmittel
  • Anforderungen an Lebensmittelangebote in Online-Shops
  • produktspezifische Anforderungen
  • arbeiten mit Spezifikationen
  • praktische Umsetzung im (Klein)Betrieb

2. Kurstag
Am zweiten Kurstag beschäftigen wir uns intensiv mit den deklarationspflichtigen Allergenen in Lebensmitteln. Denn Personen mit einer Lebensmittelallergie müssen ganz genau wissen, was sie essen. Sie sind auf eine gewissenhafte und korrekte Information über die Zutaten angewiesen. Daher ist es wichtig, dass Lebensmittel korrekt deklariert sind und das Verkaufspersonal im Offenverkauf korrekt über die enthaltenen Allergene Auskunft geben kann.
Zu folgenden Themen kannst du Informationen erwarten:

  • Grundwissen zu Allergenen in Lebensmitteln
  • gesetzliche Anforderungen der Allergen-Information
  • Allergen-Kennzeichnung / Deklaration auf vorverpackten Produkten
  • Information über Allergene im Offenverkauf
  • Spurendeklaration
  • Kreuzkontaminationen
  • Beispiele der praktischen Anwendung in deinem Betrieb (Allergenmanagement)