Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Broccoli_1000px.jpg

Kurs Deklaration / Lebensmittelinformation

Mit diesem Kurs wirst du in wenigen Stunden fit bezüglich der Anforderungen, die sich an das Inverkehrbringen von Lebensmitteln stellen. Du erhältst eine praxisbezogene Einführung ins Lebensmittelrecht und eine Übersicht über die Anforderungsbereiche an Lebensmittelbetriebe im Rahmen der Selbstkontrolle. Dies sind notwendige Voraussetzungen, damit eine richtige Deklaration erstellt und korrekt über Lebensmittel auf Etiketten, in Webshops, im Offenverkauf, auf Prospekten etc. informiert werden kann. Zudem geben wir dir Praxistipps für die Umsetzung in deinem Betrieb und zeigen dir, wo du wichtige Dokumente finden kannst. Du kannst während dem Kurs an deiner eigenen Deklaration arbeiten und deine konkreten Fragen sofort stellen.

Santinas Kurse finden alle in Kleingruppen statt, damit auch individuelle Fragen Platz haben und ein intensiver Austausch möglich ist.

Melde dich noch heute an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Button Anmelden

Kursort:
Je nach Massnahmen gegen das Coronavirus findet der Kurs online oder im Kurslokal in Bern statt.

Termine:
Dieser Kurs berechtigt zur Teilnahme an 2 Kurstagen
7. April 2022 10:00- 16:00 Uhr und 12. Mai 2022 10:00- 16:00 Uhr
oder
8. September 2022 10:00- 16:00 Uhr und 10. November 2022 10:00- 16:00 Uhr

Preis:
CHF 490.- zzgl. MwSt.

Melde dich noch heute an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt: Button Anmelden

Kursinhalte

1. Kurstag
Am ersten Kurstag geben wir dir einen Überblick über die gesetzlichen Anforderungen im Bereich Lebensmittelrecht. Zudem lernst du die Grundsätze, wie über Lebensmittel korrekt informiert werden muss kennen. Wir üben auch gleich, wie du die Informationen schnell zusammentragen kannst und zeigen dir wichtige Hilfsmittel, die verwendet werden können.
Zu folgenden Themen kannst du Informationen erwarten:

  • Aufbau und Zweck Lebensmittelrecht
  • Selbstkontrollkonzept
  • HACCP-Konzept
  • Täuschungsschutz
  • allgemeine Kennzeichnungsanforderungen
  • Anforderungen an offen in Verkehr gebrachte Lebensmittel
  • Anforderungen an vorverpackte Lebensmittel
  • Anforderungen an Lebensmittelangebote in Online-Shops
  • produktspezifische Anforderungen
  • arbeiten mit Spezifikationen
  • praktische Umsetzung im (Klein)Betrieb

2. Kurstag
Nachdem wir uns am ersten Kurstag bereits mit den Grundsätzen, wie korrekt über Lebensmittel informiert werden muss, vertraut gemacht haben, gehen wir nun noch etwas mehr ins Detail. So gewinnst du beim Zusammenstellen der Deklarationsangaben für Etiketten oder den Offenverkauf immer mehr Sicherheit. Des Weiteren beschäftigen wir uns intensiv mit den deklarationspflichtigen Allergenen in Lebensmitteln.  Personen mit einer Lebensmittelallergie müssen ganz genau wissen, was sie essen. Sie sind auf eine gewissenhafte und korrekte Information über die Zutaten angewiesen.
Zu folgenden Themen kannst du Informationen erwarten:

  • Grundwissen zu Allergenen in Lebensmitteln
  • gesetzliche Anforderungen der Allergen-Information
  • Allergen-Kennzeichnung / Deklaration auf vorverpackten Produkten
  • Information über Allergene im Offenverkauf
  • Spurendeklaration
  • Kreuzkontaminationen
  • Beispiele der praktischen Anwendung in deinem Betrieb (Allergenmanagement)
  • Details zu allgemeinen Kennzeichnungsanforderungen nach Bedarf der Kursteilnehmenden (Möglichkeit an der eigenen Etikette zu arbeiten oder Musterübungen zu lösen)
  • Kennzeichnung von Produktionsland und Herkunftsangaben
  • Nährwertkennzeichnung und Front-of-Pack Labelling (Ampel, Nutri-Score)
  • Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben
  • weitere freiwillige Angaben wie vegan, glutenfrei, handwerklich hergestellt etc.